Wie verbuche ich Umsätze von PayPal & Co?

Kreditkarten E-Book

Kreditkarten-Umsätze spielen in verschiedenen Branchen eine entscheidende Rolle: Detail-Handel, Web-Shops und Gastro-Betriebe akzeptieren sie als massgebendes Zahlungsmittel im B2B Geschäft. Doch wie verbucht man die Umsätze von PayPal & Co in der Buchhaltung?

Dass dieses Thema nicht gerade trivial ist, beweisen die vielen Anfragen von Interessenten an unserer Online-Buchhaltungs-Dienstleistung. Wir sind bereits vor ca. einem Jahr in unserem Blog-Beitrag Buchhaltung bei Kreditkarten-Umsätzen darauf eingegangen.

Verbuchung von PayPal & Co: Gratis E-Book downloaden

Weil Kreditkarten-Umsätzen immer wichtiger werden, haben wir jetzt ein gratis E-Book zum Thema Kreditkarten in der Buchhaltung publiziert. Darin gehen wir im Detail auf die von uns entwickelte und in breiter Praxis erprobte Buchungsmethode ein. Wir erläutern das Thema umfassend und aus verschiedenen Perspektiven. Das E-Book eignet sich sowohl für Geschäftsführer von Unternehmen mit Kreditkarten-Umsätzen als auch für Buchhalter, die einen besseren und effizienteren Lösungsansatz suchen. Gerade für Startups wird es sich lohnen, sich mit der Materie auseinanderzusetzen, bevor die ersten Umsätze erzielt werden.

Wieso ist das überhaupt ein Thema?

Die korrekte Verbuchung von Umsätzen mit Kreditkarten ist alles andere als trivial, kann enorm aufwändig werden und damit viel Geld für die Buchhaltung verschlingen, wenn Sie den falschen Ansatz wählen. Zudem können Sie durch die Verwendung der effizienten Methode und etwas Verhandlungsgeschickt erst noch bessere Konditionen bei den Kreditkarten-Acquirern aushandeln. Hauptsächlich gibt es folgende Herausforderungen zu bewältigen:

  • Umsätze werden als Sammelzahlung überwiesen.
  • Zahlungen werden vom Acquirer in der Regel netto überwiesen (abzügl. Kreditkarten-Kommission).
  • Anhand der Zahlungseingänge lassen sich die relevanten MWST-Sätze nicht ermitteln.
  • Zahlungen des Kreditkarten-Acquirers aufs Bankkonto treffen erst einige Tage später nach Erbringung der Leistung ein.
  • Kommission pro Transaktion ist nicht immer linear.

Ob Sie Ihre Umsätze von PayPal, Aduno, Concardis oder Swisscard AECS ausbezahlt erhalten, ob Sie Kreditkarten oder Debit-Karten akzeptieren, die von uns empfohlene Verbuchungsmethode funktioniert in all diesen Anwendungsfällen.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top