Die Generalversammlung der Aktiengesellschaft

Die Generalversammlung (GV) ist das oberste Organ der AG (OR 698 I) und verfügt über grundlegende Kompetenzen wie zum Beispiel die Festsetzung des Unternehmenszwecks, die Festlegung der Finanziellen Mittel, Bestimmung über personelle Ressourcen (VR / Revisionsstelle). Sie hat auch eine Aufsichtsfunktion und muss damit die Jahresrechnung und den Jahresbericht genehmigen und die Mitglieder des Verwaltungsrates entlasten.

Die ordentliche Generalversammlung muss innerhalb von 6 Monaten seit Abschluss des Geschäftsjahres stattfinden. Ihre Einberufung erfolgt mindestens 20 Tage vor der GV (OR 701 I).

Vorlagen für das VR-Protokoll, den Jahresbericht und das GV-Protokoll finden Sie unter diesem Link.