Mahnwesen

Das Mahnwesen ist im Buchhaltungs-Tab unter Debitoren - Berichte - Mahnungen zu finden. Dort können Sie

  1. die fälligen Mahnungen für einen Kunden anzeigen lassen, in dem Sie diesen aus dem Drop-Down auswählen;
  2. oder alle fälligen Mahnungen anzeigen, wenn kein Kunde ausgewählt wurde.

Wenn Sie die Option „Überzahlte“ anhaken, werden auch offene Positionen von Rechnungen angezeigt, bei welchen Ihre Kunden zu viel bezahlt haben. Dies hilft Ihnen, vor dem Mahnlauf allenfalls noch offene Positionen unter einander auszugleichen.

Durchführung des Mahnlaufs

Mahnungen können entweder gedruckt oder an Kunden gemailt werden. Das System ermöglicht 3 Mahnstufen. Die jeweils aktuelle Mahnstufe wird in der Spalte „Stufe“ angezeigt. Diese kann auch manuell ausgewählt werden, in dem Sie in der Spalte „Stufe“ das gewünschte Mahnungs-Level auswählen. Falls Sie unterschiedliche Währungen verwenden, werden die unbezahlten Positionen nach Währung aufgeführt.

Bei Verwendung von Einzahlungsschienen werden Mahnungen mit Einzahlungsschein gedruckt.

Speichern der Mahnstufe

Die Mahnstufe kann wie folgt gespeichert werden:

  • Klicken Sie nach dem Drucken der einzelnen Mahnungen auf den Knopf „Mahnstufe speichern“.
  • Markieren Sie alle erstellten Mahnungen und drücken auf den Knopf „Mahnstufe speichern“.

Verlauf Mahnungen

Im Buchhaltungs-Tab unter Debitoren - Berichte - Verlauf Mahnungen können Sie nachvollziehen, wann Sie welche Mahnungen gedruckt haben.

Wir empfehlen Ihnen, Mahnungen einem Rhythmus (z.B. alle 2 Wochen) zu versenden. Nur so ist gewährleistet, dass die Mahnungen rechtzeitig an Ihre Kunden verschickt werden und Sie ein effizientes Mahnwesen führen.

Debitoren → Mahnungen