Versand von Rechnungen mit dem Online-Briefversand Pingen.com

Für den Online-Versand von Rechnungen empfehlen wir Ihnen den Run my Accounts Partner Pingen.com. Das Unternehmen aus dem Technopark Zürich druckt Ihnen Briefe, Rechnungen (auch mit orangem ESR-Einzahlungsschein), usw. in einem Professionellen Druckzentrum aus, verpackt und verschickt diese weltweit. Dies alles zu sehr günstigen Preisen: Ab CHF 1.30 können Sie eine Rechnung mit Einzahlungsschein inkl. B-Post versenden lassen.

Damit Sie diese Funktion nutzen können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Das Adressfeld auf Ihren Rechnungstemplates muss an die Vorgaben von Pingen.com angepasst sein. Kontaktieren Sie dazu Ihren Run my Accounts Kundenberater.
  2. Ihr Einzahlungsschein muss auf die Drucker von Pingen kalibriert werden. Kontaktieren Sie dazu Ihren Run my Accounts Kundenberater.
  3. Sie brauchen einen Zugang zu Pingen.com. Das Abo "Privat" ist ohne Grundgebühr erhältlich und reicht für den regelmässigen Versand aus.

Bevor Sie loslegen können, müssen Sie Pingen mit einem Guthaben aufladen. Als Zahlungsmethode akzeptiert Pingen PayPal, Kreditkarte oder Zahlung per Rechnung.

Vorbereitung: Konfigurationstips für Pingen

Unter Einstellungen - Konfiguration klicken Sie auf den Reiter Kontoeinstellungen. Dort nehmen Sie insbesondere die beiden folgenden Einstellungen vor:

  1. Wählen Sie, auf welcher Seite Ihr Sichtfenster für die Adresse platziert sein soll. Hier besteht eine Abhängigkeit zum Template von Run my Accounts.
  2. Für den Versand von Briefen innerhalb der Schweiz ist es unüblich, dass „Schweiz“ ebenfalls in der Versand-Adresse steht. Mutieren Sie daher „Beim Fehlen der Landesangabe“ auf den Wert „Versand nach CH“.

Schritt 1: Bereiten Sie die Rechnungen mit der Warteschlangen-Funktion auf

Die zu versendenden Rechnungen bereiten Sie mit der Warteschlangen-Funktion von Run my Accounts auf. Laden Sie eine ZIP Datei auf Ihren Computer herunter.

Schritt 2: Versenden Sie Rechnungen mit Pingen

Variante A: Hochladen per Web-Browser

Laden Sie das unter Schritt 1 erzeugte PDF-File direkt über die Pingen-Web-App hoch. Dazu wählen Sie im Menue „Dokumente“ den Knopf „Hochladen“.

Variante B: Upload per Dropbox oder Google Drive

Das unter Schritt 1 erzeugte ZIP-File ist mit Pingen.com kompatibel und kann direkt über ein Dropbox oder Google Drive zum Versand eingereicht werden.

Nach der Anbindung an Dropbox oder Google Drive ziehen Sie das ZIP-File in Ihren virtuellen Pingen Ordner. Nach spätestens 1 Stunde wird die Datei verarbeitet und geht in den Versand.

Support?

Bitte wenden Sie sich für Fragen rund um Pingen direkt an den Support von Pingen.com!

Debitoren → Rechnungsversand mit Pingen.com