Download Lohnbuchhaltung.

Unsere Lohnbuchhaltung zum gratis Download besticht durch folgende Features:

  • Funktioniert für bis zu 10 Mitarbeiter
  • Detaillierte Lohnabrechnungen für Ihre Mitarbeiter
  • Mit Quellensteuern
  • Unterstützung für Spesen-Auszahlungen
  • Berücksichtigung von Privatanteilen
  • Ausgabe eines Monatlichen Sammel-Buchungsbeleges für die Buchhaltung (Sollstellungsmethode)
  • Trennung von Arbeitgeber- und Arbeitnehmer Beiträgen
  • Excel-Format
Lohnbuchhaltung einfach.xls

Tipp: Erstellen Sie den Lohnausweis mit der Gratis-Software eLohnausweis SSK für Mac OS X, Windows und Linux der Schweizerischen Steuerkonferenz.

Download Lohnbuchhaltung per E-Mail

Aktuelle Version: 4.03, 01. Februar 2017 (Changelog)

Wir senden Ihnen den Link zum aktuellen Lohnbuchhaltungs-Excel per E-Mail zu. Melden Sie sich hier an:



Wieso muss ich meine Mail-Adresse angeben?

  • Wir entwickeln unsere Lohnbuchhaltung permanent weiter. Wir möchten Sie gerne über Updates mit neuen Features oder Bug-Fixes informieren.
  • Wir informieren Sie von Zeit zu Zeit über neue Angebote von Run my Accounts.

Kann ich mich vom Newsletter abmelden?

  • Ja, Sie können sich jederzeit von einem Newsletter abmelden.

Geben Sie meine Mail-Adresse weiter?

  • Nein. Der Datenschutz ist für uns als schweizerisches Treuhand-Unternehmen sehr wichtig.

Support und Unterstützung?

Brauchen Sie Unterstützung oder wünschen Sie einen Austausch zum Thema Lohnbuchhaltung oder zur Software? Support gibts im Buchhaltungs-Forum.ch!

Buchhaltungs-Forum.ch
182 replies
« Older CommentsNewer Comments »
  1. Stéphane Michaudet
    Stéphane Michaudet says:

    Griezi Herr Brändli
    Besten Dank für das von Ihnen zur Verfügung gestellte Tool. Es ist für uns – z. Zt. 3 feste Mitarbeitende – sehr, sehr gut brauch- und einsetzbar. Schade, dass wir gewisse Freiheiten nicht haben, wie z. B. Zellen verbinden, wenn die Adresse länger ausfällt, als von Ihnen vorgesehen. Mann „streckt“ zwar die Zellen in die Länge, dies hat jedoch (leider) dann Einfluss auf das ganze Sheet… Auch zahlen wir den 13. Monatslohn im November aus und nicht – wie von Ihnen vorgesehen – im Dezember. Leider auch nicht veränderbar. Wir jonglieren jedoch mit den Auszahlungen irgendwie selber…
    Ansonsten: SEHR EINFACH, SEHR GUT UND SEHR EFFIZIENT !
    Merci und Gruss aus Binningen

    Antworten
  2. Walter Schütz
    Walter Schütz says:

    Guten Tag Herr Brändle

    Die Verbesserung in der Version 3.0.3 ist bei der Benutzung ein Meilenstein! Darüber habe ich mich in der Vergangenheit regelmässig geärgert. Der Update ist ein absolutes *Muss!

    Leider habe ich in der Version 3.0.3 wieder das am 04.12.2014 um 14:12 (siehe oben) beschriebene Problem! In der Version 2.0.2, die ich im 2015 benutzt habe war das behoben! Könnte man diesen Fix auch in die Version 3.0.3 integrieren?

    Die Version 2.0.2 habe ich bei mir als .xlsx gespeichert – und hat (anders als die Version 1.64) einwandfrei funktioniert. War der Release damals auch nur. xls?

    Mit freundlichen Grüssen
    W. Schütz

    Antworten
    • Thomas Brändle
      Thomas Brändle says:

      Sehr geehrter Herr Schütz

      Vielen Dank für Ihr Lob! Ich denke, dass dies tatsächlich am File-Format liegt. Sie sollten die Datei nicht ins xlsx Format konvertieren, sondern als xls nutzen. Bisher haben wir alle Dateien im xls Format ausgeliefert. Eine Konvertierung in xlsx führt ev. zu Formel-Fehlern aufgrund von Kompatibilitätsproblemen.

      Freundliche Grüsse
      Thomas Brändle

      Antworten
      • Walter Schütz
        Walter Schütz says:

        Guten Tag Herr Brändle

        Eigentlich bin ich ja nicht scharf darauf Ihre Datei als .XLSX zu speichern. Ich habe das nur probiert, weil Version 3.0.3 (wie schon 2 Jahre vorher die Version 1.64) beim Speichern als .XLS eine Fehlermeldung anzeigt wird, die recht bedenklich tönt (siehe Link im Feld WebSite)! Darum habe ich dann versucht als .XLSX zu speichern – was dann einen ganz anderen Fehler gibt.

        Das Spannende ist: Version 2.02 hatte dieses Problem nicht. Um ganz genau zu sein: Ich weiss nicht mehr, ob das Formatproblem beim Speichern als .XLS auftrat. Ein von MS publiziertes Dokument lässt vermuten, dass es sich um eine falsche Fehlermeldung handelt https://support.microsoft.com/en-us/help/2757267/compatibility-checker-warning-for-data-validation. Und man kann den Compatibility Check ja disablen. Möglicherweise habe ich das damals gemacht. Nur fühlt man sich mit sowas dann bei einem geschützten Sheet nicht mehr wohl…

        Was bei Version 2.02 aber sicher möglich war, das war das Speichern als .XLSX. Und das war eine der Verbesserungen von Version 1.64 zu Version 2.02. Also muss beim Update auf Version 3.0.3 ein Problem, das in Version 2.02 behoben war, irgendwie wieder reingeschlüpft sein.

        Mit freundlichem Gruss

      • Thomas Brändle
        Thomas Brändle says:

        Sehr geehrter Herr Schütz

        Vielen Dank für Ihre Recherchen. Ich bin mir sicher, dass dies bereits in der Version 2.02 ein Problem war. Ich weiss, welche Excel-Formel betroffen ist – nur haben wir bisher keinen Workaround gefunden, das zu beheben.

        Freundliche Grüsse
        Thomas Brändle

  3. Jürg Attinger
    Jürg Attinger says:

    Hallo Tomi
    Danke für den Update des Lohnprogramms auf V3.0.2. Wiederum mit einigen Neuerungen, welche die Arbeit erleichtern. Gut gemacht!
    Eine Frage zur Sichtbarkeit bei Summen (z.B. Spesen). Nach der Eingabe von „=15+25“ in den Spesen rechnet es zwar korrekt auf 40.00, die Anzeige über das Detail verschwindet jedoch, was das Überprüfen erschwert. Könnte die Formatierung so geändert werden, dass ich das Detail im Eingabefeld sehe?
    Beste Grüsse
    Jürg

    Antworten
  4. Heinz Kaufmann
    Heinz Kaufmann says:

    Aus Interesse habe ich die Lohnbuchhaltung angeschaut da ich eine Kleinstfirma betreue. Für diesen Zweck finde ich, dass die Lohnbuchhaltung ihren Zweck sehr gut abdeckt. Ein wirklich tolles Tool.
    Besten Dank für Ihre Lösung.

    Antworten
  5. Werren Anita
    Werren Anita says:

    Guten Tag Herr Brändle
    Das Tool gefällt mir sehr gut. Eine Frage habe ich: wie kann ich die AHV-/ALV-Abzüge für Mitarbeitende im Rentenalter steuern, damit die Abzüge der AHV auf dem Freibetrag nicht gerechnet werden?
    Vielen Dank für Ihre Tipps!`
    Freundliche Grüsse
    Anita Werren

    Antworten
    • Thomas Brändle
      Thomas Brändle says:

      Sehr geehrte Frau Werren

      Danke für Ihr Feedback! Es ist leider nicht möglich, Mitarbeitende im Rentenalter mit dem Excel abzurechnen. Sie sollten dies in einem separaten Tool tun.

      Freundliche Grüsse
      Thomas Brändle

      Antworten
  6. Gabi Lanz
    Gabi Lanz says:

    Sehr geehrter Herr Brändli

    Ein sehr wertvolles Arbeits-Sheet das sich super für Kleinstfirmen eignet, um die Lohnabrechnungen zu erstellen. Danke für das tolle Tool.

    Freundliche Grüsse

    Gabi Lanz

    Antworten
  7. Christian Heiniger
    Christian Heiniger says:

    Sehr geehrter Herr Brändle

    Besten Dank für das sehr hilfreiche Excel-Tool. Ich bin sicher, dass mir die Arbeit als Vereinskassier stark erleichtert wird. Einzig die Meldung an die Personalversicherung (UVG, NBUVG, KTTG) werde ich nicht direkt damit erledigen können, da sie eine Unterscheidung zwischen Männern und Frauen erfordert.

    Freundliche Grüsse
    Christian Heiniger

    Antworten
  8. René Pfaff
    René Pfaff says:

    Sehr geehrter Herr Brändle
    Vielen Dank für diese ideale Vorlage. Damit kann ich unsere Gehälter im Verein bestens und professionell ausweisen. Beim speichern auf eine neuere Excel-Version kommt eine Meldung wegen Kompatibilitätsverlust. Ich nehme aber an das macht kein Unterschied.

    Freundliche Grüsse
    René Pfaff

    Antworten
    • Thomas Brändle
      Thomas Brändle says:

      Sehr geehrter Herr Pfaff

      Besten Dank für die Rückmeldung. Doch, ich habe immer wieder gehört, dass ein Speichern im xlsx zu Kompatibilitätsproblemen führen kann. Wir haben in der neuesten Version einiges angepasst, damit dies verbessert wird. Ich empfehle Ihnen trotzdem das xls Format zu verwenden.

      Freundliche Grüsse
      Thomas Brändle

      Antworten
  9. Pfisterer Sibylle
    Pfisterer Sibylle says:

    Sehr geehrter Herr Brändle

    Ich habe im vergangenen Jahr hervorragend unsere Löhne mit Ihrer Software verwalten können. Nun habe ich ein kleines Problem bei der neuen Datei: im Blatt „Lohnabrechnung“ möchte ich wieder unser Logo oben einfügen, was mir aber nicht gelingt. Was mache ich falsch? Es ist eine jpg-Datei. Letztes Jahr habe ich es geschafft.

    Freundliche Grüsse
    Sibylle Pfisterer

    Antworten
  10. Lionel Gresse
    Lionel Gresse says:

    Guten Tag,

    Besten Danke für dieses nütziges Spreasheet. Wäre es möglich ein Lohnblatt in andere Sprache als Deutsch zu erstellen? Praktische wäre Französisch oder Englisch. Oder die Möglichkeit selber es zu tun durch eine Übersetzungstabelle.

    Freundliche Grüsse und schöne Festage

    Lionel Gresse

    Antworten
  11. Brigitte Rose
    Brigitte Rose says:

    Guten Tag Herr Brändle
    gutes Sheet

    Zwei Bemerkungen

    ALV-Beitrag2 rechnet nicht richtig bei Monatsgehalt ab 10’500
    Cool wäre auch die Einbindung des Lohnausweises mit dem Jahreslohn.

    ansonsten super – vielen Dank

    Antworten
  12. Erwin Müller
    Erwin Müller says:

    Guten Tag Herr Brändle
    Ich besitze das Lohnprogramm für 3 Mitarbeiter seit diesem Jahr und es funktioniert bis jetzt einwandfrei.
    Vielen Dank.
    Wollte soeben die Dezemberabrechnung erstellen und wenn ich die Lohnabrechnung anklicke und Dezember eingebe erscheinen
    anstatt die Beträge nur „NV. Was mache ich falsch.
    Von Januar bis November hat alles einwanfrei funktioniert.
    Freundliche Grüsse

    Antworten
    • Thomas Brändle
      Thomas Brändle says:

      Sehr geehrter Herr Müller

      Kann es sein, dass Sie das Dokument als xlsx abgespeichert haben? Wir haben gesehen, dass das Dropdown im xlsx Format nicht richtig funktioniert.

      Freundliche Grüsse
      Thomas Brändle

      Antworten
      • Erwin Müller
        Erwin Müller says:

        Bei Lohnabrechnung im Dezember muss beim Monat unbedingt „Dezember/13. Monatslohn“ und nicht nur „Dezember“ eingeben werden. Somit funktioniert die Lohnabrechnung auch im Dezember 😉

  13. Kleiner
    Kleiner says:

    Guten Tag Herr Brändle
    Vielen Dank für das Programm. Mir als Anfänger erscheint auf den ersten Blick alles plausibel.
    Ich habe nur 2 Mitarbeiter abzurechnen. Allerdings muss ich beim einen einen Verwaltungskosten zwei verschiedene Beiträge angeben einmal 4% und beim anderen Mitarbeiter 5%. Ist das mit ihrem Programm möglich?

    Vielen Dank

    Antworten
    • Thomas Brändle
      Thomas Brändle says:

      Sehr geehrte Frau Kleiner

      Besten Dank für Ihr Feedback! Nein, das geht leider nicht. 2 unterschiedliche Sätze für die Verwaltungskosten sind nicht vorgesehen. Ich würde Ihnen raten, eine Lohnbuchhaltungs-Software dafür einzusetzen.

      Freundliche Grüsse
      Thomas Brändle

      Antworten
  14. Adrian Flueckiger
    Adrian Flueckiger says:

    Sehr geehrter Herr Brändle

    Das Excel-Lohn-Tool finde ich sehr gut.
    Kann ich den Schutz aufheben damit ich die Berechnungsformeln nachvollziehen kann bzw. können Sie
    mir das Passwort senden?
    Auch möchte ich gerne einige Zellen fixieren damit ich nach unten und nach rechts scrollen kann.
    Dafür übernehme ich die volle Verantwortung und erwarte keinen nachträglichen Support. Es werden
    keine Formen geändert.
    Besten Dank im Voraus.
    Adrian Flückiger

    Antworten
    • Thomas Brändle
      Thomas Brändle says:

      Sehr geehrter Herr Flückiger

      Besten Dank für Ihr Feedback. Das Passwort geben wir prinzipiell nicht heraus. Welche Zellen möchten Sie fixieren? Vielleicht könnten wir dies in den nächsten Release einbauen.

      Freundliche Grüsse
      Thomas Brändle

      Antworten
  15. Adrian Flueckiger
    Adrian Flueckiger says:

    Sehr geehrter Herr Brändle

    Das Excel-Lohn-Tool finde ich sehr gut.
    Kann ich den Schutz aufheben damit ich die Berechnungsformeln nachvollziehen kann bzw. können Sie
    mir das Passwort senden?
    Auch möchte ich gerne einige Zellen fixieren damit ich nach unten und nach rechts scrollen kann.
    Dafür übernehme ich die volle Verantwortung und erwarte keinen nachträglichen Support. Es werden
    keine Formen geändert.
    Besten Dank im Voraus.
    Adrian Flückiger

    Antworten
  16. Zimmermann Willi
    Zimmermann Willi says:

    Hallo

    Habe heute das Excel „in Betrieb“ genommen.
    Hier mein Feed-Back: einfach und zweckmässig -> genau richtig für KMU!

    Gruss
    W. Zimmermann

    Antworten
  17. Jackie Wild
    Jackie Wild says:

    Sehr geehrter Herr Brändle
    Einfach genial, ich bin begeistert. In kürze alles eingegeben und aufgebucht; ohne grosse Anleitung und sehr einfach zu handhaben. Endlich ist die mühsame Eingabe mit den eigene Excel-Sheets vorbei. 🙂
    Jeder der mehr will, sollte sich fragen wo es denn so was noch um sonst gibt.
    Ein ganz grosses Dankeschön
    Jackie Wild

    Antworten
  18. Fabian Brändli
    Fabian Brändli says:

    Guten Tag,
    ich möchte herzlich Danken für die Gratisversion ‚Lohnbuchhaltung‘ (Excel File), was mir als ‚Neu‘ Unternehmer eine sehr praktishe Hilfe ist.
    Die Erklärungen, als auch die Darstellung sind einfach und gut verständlich.
    Was ich vermisse sind, die (wichtigen) Ergänzungen, wenn Mitarbeiter im Rentenalter angestellt werden. Hier gilt ein Freibetrag von CHF 1400.-/Monat wo nicht mal AHV bezahlt werden muss, geschweige denn ALV. Das BVG ist auf freiwilliger Basis.
    In Ihrem File könnte das Geburtsdatum evtl mit wenig Aufwand mit den AHV-Beiträgen verlinkt werden, dann würde automatisch der korrekte Betrag angezeigt werden.
    Haben Sie einen Vorschlag, wie ich dies erreiche?

    Freundliche Grüsse

    Fabian Brändli
    Budget Hostel Zurich

    Antworten
    • Thomas Brändle
      Thomas Brändle says:

      Sehr geehrter Herr Brändli

      Vielen Dank für Ihr Feedback! Es ist derzeit nicht möglich, Mitarbeiter im Rentenalter über unser Excel abzurechnen. Eine Abbildung wäre sehr komplex und auch fehleranfällig. Ich empfehle Ihnen, dafür eine separate Abrechnung zu erstellen.

      Freundliche Grüsse
      Thomas Brändle

      Antworten
  19. Eveline Blunschi
    Eveline Blunschi says:

    Ich möchte Ihr Tool für eine kleine Nebenbuchhaltung nutzen – der Betrieb muss zeitweise Sonntagszuschläge auszahlen. Ich würde den Zuschlag gerne separat ausweisen – bei den Monatslöhner könnte ich zwar die Std-Lohn Zeile nehmen, dann zeigt es aber die Ferienentschädigung mit an obwohl es das ja nicht braucht. Gibt es evtl. eine Zeile die vom Text her mutierbar ist und in die Bruttolohnsumme einbezogen wird für die Abzüge?

    Freundliche Grüsse
    Evi Blunschi

    Antworten
    • Thomas Brändle
      Thomas Brändle says:

      Sehr geehrte Frau Blunschi

      Vielen Dank für die Anfrage. Allenfalls könnten Sie dafür die Spalte Bonus verwenden. Der Text ist allerdings nicht anpassbar.

      Freundliche Grüsse
      Thomas Brändle

      Antworten
« Older CommentsNewer Comments »

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.