Was ist der Unterschied zwischen Run my Accounts und einer Buchhaltungs-Software?

Run my Accounts ist eine smarte Kombination von Buchhaltungssoftware und Buchhaltungsdienstleistung. Als UnternehmerIn oder CFO benötigen Sie somit weder Personal noch eine spezielle Software für Ihre Administration. Wir revolutionieren die Verarbeitung der Buchhaltung durch unseren industriellen Ansatz. Damit erreichen wir unser Ziel, den Anwendern die Fleissarbeit rund um die Buchhaltung weitgehend abzunehmen.

Eine traditionelle Buchhaltungssoftware ist dagegen nur die Grundlage für die manuelle Erfassung der Geschäftsfälle. Diese Buchhaltungssoftware wird sinnvollerweise von einer Buchhaltungs-Fachperson mit solider Ausbildung angewendet. Mit Hilfe einer Buchhaltungs-Software werden somit die Buchhaltungs-Daten abgetippt und schlussendlich ausgewertet.

Anwender

Der typische Anwender von Run my Accounts ist UnternehmerIn oder die finanzverantwortliche Person im Unternehmen. Statt selbst Buchungsbelege abzutippen oder die Mitarbeitenden der Buchhaltungsabteilung zu Führen bzw. deren Arbeit zu kontrollieren, widmen sich diese sinnvollerweise voll ihren Kernaufgaben im Unternehmen. Mit Run my Accounts wird die Buchhaltung auf 3 einfache und effiziente Schritte im Unternehmen reduziert. 1. Belege kontrollieren und Barcode aufkleben – 2. Belege scannen und an Run my Accounts senden – 3. Zahlung im Onlinebanking frei geben.

Der typische Anwender einer traditionellen Buchhaltungs-Software ist normalerweise eine geschulte Fachperson. Damit die Geschäftsvorfälle korrekt verbucht werden können, ist ein fundiertes und aktuelles Grundwissen, praktische Erfahrung und genügend Zeit und vertiefte Kenntnis der Buchhaltungs-Software erforderlich. Der Buchhalter erstellt die Auswertungen in der Regel periodisch (monatlich, quartalsweise oder jährlich) und stellt diese dann mit etwas zeitlicher Verzögerung der Unternehmensführung zur Verfügung.

Entwicklungs-Fokus

Wie bei einer Buchhaltungs-Software steht auch hinter Run my Accounts ein Team von Software-Entwicklern. In Stäfa programmieren wir verschiedene Tools, um zeitraubende und langweilige Fleissarbeit zur Daten-Erfassung zu automatisieren. Wir vereinfachen, verfeinern, verschnellern und präzisieren tagtäglich diese Tools und steigern somit die Effizienz unserer Buchhaltungsverarbeitung stetig. Die enge Zusammenarbeit zwischen unseren Software-Entwickler und Buchhaltern ist dabei der Kern unseres Verbesserungsprozesses.

Unsere Buchhalter tippen keine Buchhaltungs-Belege mehr ab, sondern

  • kontrollieren die von unserer Software erkannten Werte und nehmen in Kenntnis der Kundensituation die Kontierung vor;
  • stimmen die Buchhaltung ab;
  • führen periodische Qualitätskontrollen durch;
  • erstellen die Mehrwertsteuer-Abrechnung; und
  • begleiten unsere Kunden als persönliche Ansprechpartner zu allen Themen rund um die Buchführung.

Die eigentliche Fleissarbeit rund um das Abtippen der Belege (Lieferant, Rechnungsdatum, Beschreibungstext, Zahlungsbedingungen, Währung, Rechnungsbetrag, MWST-Satz, MWST Betrag, Bankkontonummer, Einzahlungsschein, Zahlungsbuchung usw.) aber auch Bankabstimmung und die Prozess-Steuerung wird weitgehend von unserer Software übernommen. Daher sind unsere Buchhalter um ein vielfaches effizienter als unsere Kollegen bei firmeninternen Buchhaltungs-Abteilungen oder Treuhandunternehmen.

Natürlich verwendet auch Run my Accounts eine Buchhaltungs-Software. Unsere Lösung basiert auf einer Open-Source Software, welche wir an unsere Bedürfnisse anpassen. Verbesserungen und Bug-Fixes an dieser Open-Source Software geben wir immer an die Community zurück.

Gra

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.