Die Schnapsidee mit dem Gin kam in der Milchbar

13418444_577213722461313_2458637143838108880_o

Eine Wolke aus Düften bekannter und exotischer Gewürze empfängt einen in der Brennerei. Tannenspitzen, Linden- und Orangenblüten und Pfeffer mischen sich mit Wacholderschnaps, der aus einer mannshohen Destillieranlage rinnt. Es ist Brennzeit in Zürichs einziger Gin-Brennerei, eine Reihe blauer Fässer enthält das Werk der vergangenen Tage. Geschäftsführer Merlin Kofler führt an einer unscheinbaren Adresse in einem ruhigen Quartier in Albisrieden durch die Räume der Better Taste GmbH. Seit einem Jahr ist das Jungunternehmen mit dem „Turicum Gin“ erfolgreich auf dem Markt. Read more

Buchhaltung im Kino?

Buchhaltung im Kino? Kann das spannend sein? Vielleicht. Und nur dann, wenn der Film ganz kurz geht.

Schauen Sie sich unsere neue Kino-Werbung an – demnächst in Ihrem Kino mit Run my Accounts Buchhaltung oder auf Youtube. Der Film ist eine Co-Produktion zwischen unseren IT-Entwicklungs-, Verkaufs- und Setup-Teams. Er wurde zu 100% mit einer GoPro HERO4 Black gedreht – erstaunlich für einen Film über Buchhaltung!

Wo läuft unser Film?

Besonders empfehlen wir das Open Air Kino am wunderschönen Blausee im Berner Oberland: Geniessen Sie das einmalige Kino-Spektakel auf einer 17 Meter breiten Grossleinwand direkt am Blausee. Am 18. Juni geht’s los. Hier gehts zu den Filmen und zur Reservation.

Oder bei durchzogenem Wetter das schönste Kino am rechten Zürichseeufer: Kino Wildenmann in Männedorf. Ein Studiokino bekannt für sein exzellentes Programm.

Weitere Kinos folgen in Kürze.

Kundenevent: wie ein Gastro-Unternehmer mit Run my Accounts arbeitet

Patrick Bruderer am Run my Accounts Kundenevent

An unserem Kundenevent vom 6. November 2014 gab der renomierte Gastro-Unternehmer Patrik Bruderer einen Einblick, wie er seine Betriebe mit der Hilfe von Run my Accounts führt. Die Zürcher Bruderer Business Consulting ist ein wahrer Power User: Run my Accounts verarbeitet jährlich 16’400 Belege für die von Patrik Bruderer betreuten Restaurants, Bars und Clubs. Patrik Bruderer gab den anwesenden Kunden einige Tipps, äusserte aber auch Wünsche an die zukünftige Entwicklung von Run my Accounts.

Hier seine Präsentation: Read more

Ersetzen Sie Gerätebatterien durch solargeladene Akkus: Run my Accounts schenkt Ihnen eine Lieferung von Batte.re

Einer unserer neusten Kunden ist das Startup Batte.re. Batte.re hat es sich zur Aufgabe gemacht, so viele Einweg-Gerätebatterien (Mignon, Micro, 9V, etc..) durch wiederaufladbare Akkus zu ersetzen wie möglich. Das Ersetzen hat einen enorm positiven Einfluss auf die Vermeidung von Sondermüll. So kann ein Akku bis zu 1000 Wegwerfbatterien ersetzen und damit in einem Unternehmen die Abfallmenge von bis zu 1000 Batterien einsparen.

Batte.re ersetzt Einweg-Gerätebatterien durch solargeladene Akkus

Batte.re ersetzt Einweg-Gerätebatterien durch solargeladene Akkus

Read more

Auch wir sind Run my Accounts Kunde

Thomas-Braendle-4Unsere eigene Buchhaltung führen wir exakt gleich wie diejenige aller unserer Kunden – wir sind also selbst Kunden von Run my Accounts.

Ich scanne unsere Lieferanten-Rechnungen an unserer Kopiermaschine oft selber ein und schicke sie direkt per Mail in unsere Inbox. Einmal in der Woche – meist am Freitag Nachmittag – visiere ich dann im E-Banking die aufbereiteten Zahlungen. Auch die Rechnungen an unsere Kunden erfassen wir in unserer eigenen Buchhaltungs Software und nutzen die Massendruck Funktion, um diese auszudrucken.

Dies hat verschiedene Vorteile:

  • Ich profitiere selbst von unserem eigenen Buchführungsservice und wir können als schnell wachsendes Unternehmen den Nutzen aus tagesaktuellen Zahlen ziehen.
  • Für mich ist das die einfachste Art, die finanzielle Administration zu erledigen.
  • Wir können so die eigenen Buchführungskosten im Rahmen halten und brauchen nicht ein paralleles System, in dem wir alle Belege abtippen. So bleiben uns hohe Lizenz- und zusätzliche Personalkosten erspart.
  • Ich nehme die Perspektive unserer Kunden ein und erlebe unsere eigenen Dienstleistungen und die Software selber. Mit meinem kritischen Blick auf die eigene Dienstleistung sehe ich teilweise auch Schwachpunkte, die wir verbessern können.
  • Neue Features testen wir als Pilotkunde immer selber, bevor wir diese stufenweise an andere Kunden weitergeben. Derzeit habe ich einige spannende Widgets im Dashboard, welche ich als Beta-Tester nutze. So kann ich unseren Programmierern wertvolles Feedback geben.

Ich bin sehr froh, dass wir selber als Kunde von Run my Accounts profitieren können. Wir analysieren unsere Zahlen mindestens einmal in der Woche und können es uns gar nicht mehr vorstellen wie es sein muss, mit veralteten Zahlen im Blindflug die Firma zu steuern.

Kundenportrait: Musikschule Instrumentor.ch

Gerade bei Startup-Unternehmen ist Schlankheit und Effizienz gefordert. Die Gründer müssen sich auf die schnelle Entwicklung ihrer Produkte konzentrieren  und sind deswegen froh, wenn sie sich um Dinge, die peripher zu ihrer Produktentwicklung liegen, nicht kümmern müssen.

Einer unserer neusten Kunden ist die Musikschule Instrumentor.ch. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, für jeden Musikschüler einen möglichst passenden Musiklehrer zu finden. Im Moment bietet Instrumentor Gitarrenunterricht, Schlagzeugunterricht, Gesangsunterricht, Klavierunterricht und Bassunterricht in Zürich und Winterthur an.

Für die Gründer von Instrumentor war von Anfang an klar, dass sie lediglich die Ressourcen haben, um die Kern-Applikation ihres Geschäftes selber zu entwickeln und wo immer möglich auf kostengünstige oder kostenlose Applikationen und Dienstleistungen von Dritten zu setzen.

So nutzt Instrumentor beispielsweise das kostenlose Google-Apps für Mail und Office-Anwendungen, Schülerbefragungen, Stundentracking, etc., Highrise fürs Kundenmanagement, Dropbox für Data-Storage und Backup, WordPress als Content Management-System, Drupal als Applikationsframework – und Run my Accounts für die Buchhaltung.

Wie Siro Müller, Mit-Gründer von Instrumentor, sagt, ist gerade der Wegfall von mühseligen Buchhaltungs-Aufgaben eine Befreiung. Zwar hat er während seinem Studium auch eine vertiefte Ausbildung in Rechnungswesen genossen. Dennoch ist für ihn klar, dass er die kostbare Zeit, die er fürs Buchen, Archivieren, Software erlernen und Buchungsfehler ausbügeln bräuchte, lieber für die wirklich geschäftsrelevanten Aufgaben einsetzt. Dazu gehört die Akquisition von neuen talentierten Musiklehrern, sowie das Gewinnen von neuen Schülern.

Run my Accounts ist für ihn deswegen ein zentraler Bestandteil für ein schlankes Unternehmen, da es wie andere Cloudservices die Arbeit stark erleichtert und den Unternehmern ermöglich den Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge zu legen. Dank dem konsequent schlanken und einfachen Setup, konnten die Gründer von Instrumentor mit wenig Kapitaleinsatz ein Geschäft eröffnen und nach kurzer Zeit den Breakeven schaffen.