Welche Vertragsvorlagen benötige ich als Unternehmen?

Vertragsvorlagen für Ihr UnternehmenHaben Sie sich bereits einmal Gedanken dazu gemacht, welche Art von Verträgen sie möglicherweise in Bezug auf Zusammenarbeit mit Kunden, Mitarbeitern oder Teilhabern für Ihr Unternehmen benötigen? Dieser Gastbeitrag von Dominic Rogger beschreibt welche Art von Verträgen für ein Unternehmen relevant sein können und wer Ihnen dabei Unterstützung bieten kann.

Welche Verträge braucht Ihr Unternehmen?

Als Unternehmer oder Unternehmerin brauchen Sie eine grosse Anzahl an Verträgen. Das Vertragsrecht ist zentral für Ihr Geschäft. Egal ob Sie ein Startup sind oder seit Jahrzehnten auf dem Markt operieren – ein Anwalt, der sich im Vertragsrecht auskennt, bringt Sie einen entscheidenden Schritt weiter.
Typische Verträge umfassen:

  •  AGB
  • Service Level Agreements
  • Rahmenverträge
  • Kooperationsvereinbarungen
  • Geheimhaltungsvereinbarungen (NDAs)
  • Arbeitsverträge
  • Aktionärbindungsverträge
  • Kaufverträge
  • Werkverträge
  • Lizenzverträge
  • Distributionsverträge
  • Freelance-Verträge
  • Beratungsverträge

Die meisten dieser Vertragstypen sind notwendig, um ein Geschäft zu führen. Die Verträge sollen die Rechte der Geschäftsinhaber schützen. Es lohnt sich, einen Vertragsanwalt zu engagieren, der Ihnen hilft, Zeit und Geld zu sparen indem er komplexe rechtliche Vereinbarungen in Ihrem Vertrag prüft, verhandelt und überarbeitet, und damit sicherstellt, dass Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind. Verträge haben oft unterschiedliche Längen und Formen und sind in der Regel gespickt mit schwer verständlichen Begriffen und Klauseln. Oft unterschreiben Entscheidungsträger Rechtsdokumente, ohne die rechtlichen Konsequenzen umfassend abgeklärt und verstanden zu haben, was letztendlich dazu führen kann, dass Sie Zeit und Geld verlieren.
Aus diesem Grund ist es zu empfehlen, dass Sie Ihre Verträge von Anwälten überprüfen lassen, die alle notwendigen Vertragsbedingungen durchgehen und – falls erforderlich – zusätzliche Klauseln ausarbeiten, die Ihren spezifischen Bedürfnissen entsprechen. So schützen Sie die Interessen Ihres Unternehmens zu vertretbaren Kosten.

 

Stellen Sie sicher, dass Sie folgende Fragen berücksichtigen:

• Welche Verträge brauche ich?

Bevor Sie Ihr Geschäft starten, sollten Sie einen Anwalt konsultieren, um zu verstehen, welche Verträge Sie benötigen. Auch zu einem späteren Zeitpunkt kann eine solche Abklärung, beispielsweise aufgrund eines neuen Gesetzes, angebracht sein. Die meisten Anwälte geben Ihnen diese Informationen kostenlos oder zu minimalen Kosten. Diese Informationen tragen unter anderem dazu bei, das Risiko für zukünftige Streitigkeiten zu verringern, die termingerechte Bezahlung von Kunden zu fördern, sowie vorteilhafte Beziehungen zu Arbeitgebern aufzubauen. Es ist immer besser, mehr Verträge als nötig abzuschliessen. Es ist deshalb ein Vorteil, einen Anwalt zu haben, der diesen Aufgaben gewachsen ist.

• Was sind meine Risiken?

Ein guter Unternehmensanwalt erledigt die ihm aufgetragenen Aufgaben. Ein hervorragender Anwalt geht einen Schritt weiter und berücksichtigt vorausschauend allfällige Rechtsrisiken, die mit den geplanten Geschäftsaktivitäten in Verbindung stehen. Durch die Überprüfung Ihres Business Plans können so die benötigten Dokumente und Verträge erstellt werden. Idealerweise sollten Aspekte wie Versicherungen oder zukünftige Geschäftsaktivitäten proaktiv mitberücksichtigt werden. Mit einer Risikoanalyse Ihrer Geschäftstätigkeit können Sie zukünftige Rechtskosten minimieren.

• Beratend vs. Forensisch

Denken Sie daran, dass es zwei Arten von Wirtschaftsanwälten gibt. Beratende Anwälte entwerfen und überprüfen juristische Dokumente für Unternehmer. Prozessanwälte lösen Streitfälle mit anderen Parteien. Die Suche nach einem Anwalt mit Erfahrung in beiden Bereichen ist eine Möglichkeit. Allerdings ist es für manche Unternehmen eine bessere Idee, für jeden Aspekt einen eigenen Anwalt zu beauftragen.

• Braucht es noch einen Anwalt, wenn ich kostenlose Vertragsvorlagen aus dem Internet verwende?

Obwohl viele kostenlose juristische Dokumente gut entworfen sind, sollten Sie diese von einem Anwalt Korrekturlesen lassen. Er kann den Vertrag an Ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen und wird Sie sicher durch die juristischen Aspekte des Vertrages führen. Viele der juristischen Dokumente, die Sie online sehen, haben sehr allgemeine Bestimmungen, die Ihrer einzigartigen Situation nicht genügend Rechnung tragen.

• Kosten

Die Kosten variieren je nach Art und Länge des Vertrags, den Anwaltskosten und der gewünschten Bearbeitungszeit. Einige Anwälte können für die Durchsicht und Verhandlung von Verträgen bereits ab CHF 220 pro Stunde ihre Beratung anbieten. Für die Beratung in Spezialgebieten, wie z. B. Lizenzvereinbarungen, können sich die Anwaltskosten bis zu CHF 500 pro Stunde belaufen, während verschiedene Arten von Datenschutzvereinbarungen und -verhandlungen oftmals zu einem Fixpreis angeboten werden können.

 

digitalCounsels bietet eine Vielzahl von Verträgen inklusive anwaltliche Beratung zum Fixpreis an. Indem Sie zusammen miteinem digitalCounsels Anwalt Ihre genauen Bedürfnisse besprechen, wird er in der Lage sein, den Vertrag so zu erstellen oder zu überarbeiten, dass Ihren persönlichen Bedürfnissen Rechnung getragen wird.

 

Wenn Sie nun daran denken welche weiteren administrativen Bausteine Sie für Ihr Unternehmen benötigen, dann könnte folgender Blogbeitrag in Bezug auf Versicherungen und Lohnbuchhaltung spannend für Sie sein.

Gra

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.