STAF: Auswirkungen auf die Lohnbuchhaltung

STAF: Auswirkungen auf die Lohnbuchhaltung

Das am 19. Mai 2019 vom Volk angenommene Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) hat Auswirkungen auf die Lohnbuchhaltung. Die STAF tritt am 1. Januar 2020 in Kraft – ab dann erhöhen sich unter anderem die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge bei der AHV.

Weiterlesen

Lohnbuchhaltung – Interoperabilität und ihre Auswirkungen

Lohnbuchhaltung - Interoperabilität und ihre Auswirkungen

Lohnbuchhaltung – Interoperabilität und ihre Auswirkungen, so der grosse Titel dieses Beitrags. In diesem möchte ich Sie auf zukünftige Veränderungen von Arbeitsabläufen, aufgrund der Interoperabilität von Distributed-Ledger-Technologien, innerhalb der nächsten 5 – 10 Jahren sensibilisieren. Am Beispiel der Lohnbuchhaltung lässt sich das meiner Ansicht nach gut darstellen.

Mein Name ist Yves Helbling, ich bin Online Treuhänder und ich arbeite seit 2016 bei der Run my Accounts AG in Stäfa.

Weiterlesen

Spesenmissbrauch – Auswirkung und Umgang als KMU

 

Spesenmissbrauch Massnahmen als KMU Wie Sie vielleicht seit unserem Beitrag zum nicht aufgeführten MWST-Satz auf dem elektronischen Ticket bei der SBB wissen: Wir sind in der Pilotphase unserer Spesen App. Die App soll unseren Kunden das Sammeln und Eingeben von Spesen im Kontext zu unserem Buchhaltungs-Service massiv erleichtern. Da wir uns aufgrund dieses Projektes sehr detailliert mit dem Thema Spesen beschäftigen, kommen wir an vielen Facetten dieses Themas vorbei. Dabei gibt es auch den Spesenmissbrauch, der leider immer wieder einmal vorkommt – auch bei KMU.

Weiterlesen

Lohnbuchhaltung 2016

Lohnbuchhaltung 2016: was ändert sich?

Lohnbuchhaltung 2016In der Lohnbuchhaltung 2016 ändert sich einiges! Deshalb stellen wir Ihnen rechtzeitig zum Jahreswechsel unsere neueste Version der Excel Lohnbuchhaltung zum Gratis-Download zur Verfügung. Die umfangreiche excelbasierte Salärbuchhaltung berücksichtigt die gesetzlichen Anpassungen und enthält auch dieses Jahr wieder zahlreiche neue Features.

Was ändert sich in der Lohnbuchhaltung 2016?

Neue Höchstbeträge UVG

Der Bundesrat hat entschieden, den Höchstbetrag des versicherten Verdienstes in der

  • obligatorischen Unfallversicherung (UVG); und damit auch in der
  • Arbeitslosenversicherung (ALV1); und der
  • Invalidenversicherung (IV)

Weiterlesen

Gratis Payroll Software

Gratis Payroll Software: Update mit vielen neuen Funktionen

Gratis Payroll Software UpdateUnsere Gratis Payroll Software im Excel Format ist ab sofort zum Download verfügbar. Wir haben in unserer Lohnbuchhaltung einfach viele neue Funktionen eingebaut, welche das Thema Payroll für Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern vereinfachen. Daneben haben wir einige Fehler behoben.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Nutzern bedanken, welche einen Beitrag an die Verbesserung unserer gratis Payroll Software geleistet haben: die zahlreichen Ideen, Hinweise, Verbesserungsvorschläge und Feedbacks haben wir zum Anlass genommen, um einen neuen Major-Release zu erstellen. Wir konnten praktisch alle Wünsche der Nutzer umsetzen. Wir glauben, dass unser Gratis Lohnbuchhaltungs Excel nun sehr nahe an klassische Lohnbuchhaltungs-Software herankommt:

Viele neue Features in der Gratis Payroll Software

Wir haben unter anderem folgende neuen Funktionen in unsere XLS Lohnbuchhaltung eingebaut: Weiterlesen

Outsourcing Lohnbuchhaltung

Outsourcing Lohnbuchhaltung: Buchhaltung wird erst dann ganz einfach, wenn Sie das gesamte Spektrum in der Administration an einen Ansprechpartner auslagern können. Deshalb haben wir unser eigenes Angebot zum Outsourcing der Lohnbuchhaltung überarbeitet.

Outsourcing Lohnbuchhaltung

Unsere Excel-Lohnbuchhaltung zum Gratis-Download ist ein wahrer Renner: sie ist bereits bei über 1000 Unternehmen im Einsatz. Sie eignet sich für Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern. Bis Anhin waren wir der Meinung, dass sich die Führung einer Lohnbuchhaltung in einer Lohnbuchhaltungs-Software erst ab 5 Mitarbeitern lohnt: der Aufwand, welche Spezialfälle und die Jahres-End-Abrechnung in einer Excel-Lohnbuchhaltung erwirken, rechtfertigen sich erst ab einer gewissen Anzahl von Mitarbeitern. Weiterlesen