Kundenportrait: Musikschule Instrumentor.ch

Gerade bei Startup-Unternehmen ist Schlankheit und Effizienz gefordert. Die Gründer müssen sich auf die schnelle Entwicklung ihrer Produkte konzentrieren  und sind deswegen froh, wenn sie sich um Dinge, die peripher zu ihrer Produktentwicklung liegen, nicht kümmern müssen.

Einer unserer neusten Kunden ist die Musikschule Instrumentor.ch. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, für jeden Musikschüler einen möglichst passenden Musiklehrer zu finden. Im Moment bietet Instrumentor Gitarrenunterricht, Schlagzeugunterricht, Gesangsunterricht, Klavierunterricht und Bassunterricht in Zürich und Winterthur an.

Für die Gründer von Instrumentor war von Anfang an klar, dass sie lediglich die Ressourcen haben, um die Kern-Applikation ihres Geschäftes selber zu entwickeln und wo immer möglich auf kostengünstige oder kostenlose Applikationen und Dienstleistungen von Dritten zu setzen.

So nutzt Instrumentor beispielsweise das kostenlose Google-Apps für Mail und Office-Anwendungen, Schülerbefragungen, Stundentracking, etc., Highrise fürs Kundenmanagement, Dropbox für Data-Storage und Backup, WordPress als Content Management-System, Drupal als Applikationsframework – und Run my Accounts für die Buchhaltung.

Wie Siro Müller, Mit-Gründer von Instrumentor, sagt, ist gerade der Wegfall von mühseligen Buchhaltungs-Aufgaben eine Befreiung. Zwar hat er während seinem Studium auch eine vertiefte Ausbildung in Rechnungswesen genossen. Dennoch ist für ihn klar, dass er die kostbare Zeit, die er fürs Buchen, Archivieren, Software erlernen und Buchungsfehler ausbügeln bräuchte, lieber für die wirklich geschäftsrelevanten Aufgaben einsetzt. Dazu gehört die Akquisition von neuen talentierten Musiklehrern, sowie das Gewinnen von neuen Schülern.

Run my Accounts ist für ihn deswegen ein zentraler Bestandteil für ein schlankes Unternehmen, da es wie andere Cloudservices die Arbeit stark erleichtert und den Unternehmern ermöglich den Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge zu legen. Dank dem konsequent schlanken und einfachen Setup, konnten die Gründer von Instrumentor mit wenig Kapitaleinsatz ein Geschäft eröffnen und nach kurzer Zeit den Breakeven schaffen.

Gra