Excel Lohnbuchhaltung zum Gratis Download

Mit unserer neuen Gratis-Excel-Lohnbuchhaltung können Sie die Löhne (Monatslöhne und Stundenlöhne) von bis zu 10 Mitarbeitern auf professionellem Niveau abrechnen. Dieses einfache Excel-Tool enthält viele smarte Funktionen, die es sonst nur in teurer Lohnbuchhaltungs-Software gibt. Sie berechnen damit die Löhne Ihrer Mitarbeiter, die Arbeitgeber- und die Arbeitnehmer-Beiträge, die Quellensteuer, die Ferienentschädigungen bis hin zu Verwaltungskosten.


Lohnbuchhaltung einfach.xls

Details zum Tool und eine Anleitung finden Sie in unserer Online-Hilfe.

Professionelle Features

Mit der Berechnung der Löhne und Abgaben für die Arbeitnehmer enden die meisten Lohnberechnungen auf Excel-Basis. Unser Tool geht weiter! Es liefert auch gleich einen professionellen Buchungsbeleg mit, auf welchem die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer-Beiträge getrennt auf die Buchhaltungs-Konten verbucht werden können. Diese sog. Sollstellungsmethode ist die Basis dafür, dass eine Buchhaltung periodengerechte und aktuelle Zahlen liefern kann.

Auch bei der Deklaration der Jahreslöhne für die Sozialversicherungen und zur Erstellung der Lohnausweise bietet unsere Excel-Lösung eine solide Grundlage: die relevanten Beträge lassen sich einfach in die entsprechenden Formulare der Sozialversicherungen oder in die eLohnausweis Software der Schweizerischen Steuerkonferenz übertragen.

Lohnbuchhaltung: viel Spezialwissen erforderlich

Trotz einer guten Vorlage: Kantonale Unterschiede, verschiedene staatliche und private Sozialversicherungen, unterschiedliche Messgrössen, Unter- und Obergrenzen, absolute und prozentuale Sätze und viele Spezialfälle machen die Lohnbuchhaltung zur Königsdisziplin der finanziellen Administration. Schwangerschaften, Militär und Krankheitsfälle sind heikle Spezialfälle, die weitere Herausforderungen bedeuten. Um eine korrekte Lohnbuchhaltung zu erstellen muss man richtig viel wissen!

Schon kleine Fehler und Unstimmigkeiten in den Lohnabrechnungen addieren sich schnell zu grossen Beträgen zusammen. Die Sozialversicherungsbeträge machen zwischen 13% und 20% der Lohnsumme aus. Wird ein Satz nicht richtig abgerechnet, kann dies unmittelbar zu einem Schaden von mehreren zehntausend Franken führen. Werden zum Beispiel einem Mitarbeiter keine AHV Beträge abgezogen, türmt sich das in nur wenigen Monaten zu einer Diskrepanz von mehreren Tausend Franken auf. Es ist also essenziell, dass bei der Abrechnung alles korrekt ist.

Professionelle Unterstützung auch bei guter Vorlage wichtig

Seien Sie sich der Anforderungen an eine Lohnbuchhaltung bewusst und holen Sie sich sich lieber professionelle Unterstützung, wenn Sie irgendwo unsicher sind. Professionelle Hilfe kann Ihnen Ihr Versicherungsberater, Run my Accounts oder ein guter Treuhänder bieten.

Ab 5 bis 10 Mitarbeiter steigt in der Regel die Komplexität der Lohnbuchhaltung zusätzlich an. Ab dieser Grösse empfehlen wir generell den Einsatz einer Lohnbuchhaltungs-Software oder einen professionellen Payroll Service, den sie zum Beispiel von Run my Accounts zum Fixpreis pro Mitarbeiter oder bei einem unserer Treuhand-Partner beziehen können.

2 replies
  1. Schädeli
    Schädeli says:

    Guten Abend
    Bei meiner Suche nach einem Excel-Tool für die Lohnbuchhaltung bin ich auf Ihrer Seite gelandet.
    Wo kann die Gratis-Excel-Lohnbuchhaltung runtergeladen werden, welches Sie anbieten?

    Freundliche Grüsse,
    Daniela Schädeli

    Antworten

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.