10 Tugenden der Buchhaltung

Diese 10 Tugenden der Buchhaltung, sind nicht nur für Startups relevant, sondern für jeden erfolgreichen Unternehmer! Hier nun der erste Teil und somit die ersten 5 der 10 Tugenden der Buchhaltung.

1. Buchhaltung von Anfang an

Die erste Tugend für deine Startup-Buchhaltung ist eigentlich ganz simpel. Du gründest dein Unternehmen – Ergo startest auch mit der Erledigung deiner Buchhaltung. Auch wenn du gerade viel zu tun hast ist es enorm wichtig, dass deine Buchhaltung nicht auf der Strecke bleibt. Warum das so ist? Ganz einfach! Wenn du deine Buchhaltung auf Später verschiebst, wird zu 100 Prozent auch das grosse Aufräumen kommen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Im Nachhinein aufräumen wird für dich sehr viel aufwändiger sein und sehr viel mehr deiner ohnehin schon mehr als knapp bemessenen Zeit kosten.

2. Ordnung ist das halbe Leben

Dieser Spruch hat dich schon in deiner Kindheit genervt? Jetzt wird er wichtiger denn je! Die Ordnung deiner Buchhaltung ist zentral: Belege musst du von Anfang an sauber und strukturiert ablegen. Wenn es darauf ankommt, musst du dich schnell zurechtfinden können. Stelle also sicher, dass du deine Belege schnell und einfach den Zahlungen zuordnen kannst. Du wirst dich ärgern, wenn du einmal etwas stundenlang suchen musst und erst recht, wenn du verstehst, was du alles in dieser Zeit hättest bewirken können! Das ist ein Zeitverlust, der dich unnötig von deinem Erfolg entfernt.

3. Nicht vergessen, MWST anmelden

MWST anmelden? Die Frage stellt sich gar nicht erst. Wenn du schlau bist und auch an die Zukunft denkst, dann meldest du die Mehrwertsteuer direkt an. Es lohnt sich in der Regel auch finanziell. Wer ein Unternehmen gründet und sich bei der Mehrwertsteuer von Anfang an angemeldet hat, der darf die Vorsteuer in der Investitionsphase zurückfordern. Klingt gut? Ist es auch! Also Mehrwertsteuer anmelden nicht vergessen.

4. Schuster bleib bei deinen Leisten

Stell dir eine Frage: Wenn du gesundheitliche Probleme hast, an wen wendest du dich dann? Ganz klar, du vertraust nur dem Experten und gehst zum Arzt. Warum sollte das bei der Buchhaltung anders sein? Gerade deine Finanzzahlen zeigen dir, wie gesund dein Unternehmen ist. Daher gilt: Buchhaltung nur dann selber machen, wenn du auch wirklich etwas davon verstehst, ansonsten bitte die Buchhaltung an den Experten auslagern. Für Experimente ist hier kein Spielraum!

5. Schuhschachtel und Rechenschieber, bitte nicht

Schau mal auf den Kalender, welches Jahr haben wir? Richtig! Die meisten Dinge werden heute online erledigt. Für vieles nutzt du bereits eine App, warum sollte das bei deiner Buchhaltung aufhören? Dein Banking wirst du sicher auch schon online erledigen. Buchhaltung gehört wie jede andere zeitgemässe Software in die Cloud. Deine Finanzzahlen sollten tagesaktuell und für dich jederzeit und überall abrufbar sein. Also online! Du hast wichtige Entscheidungen zu treffen, da kannst du dich nicht erst durch Papierberge wühlen.


Verpasse nicht den zweiten Teil der 10 Tugenden der Buchhaltung!

Buchhaltung auslagern - Actionbox

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.