Digitalisierung der Buchhaltung in der Schweiz – das ist nicht mehr nur eines dieser Buzzwords, sondern Realität! Die Digitalisierung der Buchhaltung ist, und das wissen wir eigentlich alle, auf dem Vormarsch. Zudem ist es eine Erkenntnis aus der Studie Digital Switzerland 2018 der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich, welche neu in Kooperation mit veb.ch erstellt wurde. Insgesamt 1’026 Unternehmen wurden in dieser Umfrage online befragt. Wir zeigen Ihnen einige der Ergebnisse in einer Übersicht.

Wie wird die Ausgangsrechnung erstellt?

Digitalisierung der Buchhaltung in der Schweiz - Ausgangsrechnung

Quelle: Digital Switzerland 2018

Warum zeigen wir Ihnen das gleich als erstes auf? Weil uns das Resultat ehrlich gesagt ziemlich überrascht hat. Denn 16 Prozent der Unternehmen gaben an, ihre Rechnungen noch immer mit MS Word und Excel zu erstellen, darunter auch Grossfirmen. Es gibt derweil sehr viele und einfache Tools um Rechnungen zu erstellen – unsere Online-Buchhaltungs-Software gehört dazu. Im Video können Sie direkt sehen, wie einfach und schnell Sie in der Online-Buchhaltungs-Software eine Rechnung erstellen können.

Digitalisierung im Rechnungswesen – welcher Nutzen erwartet wird

Digitalisierung der Buchhaltung in der Schweiz - Nutzen

Quelle: Digital Switzerland 2018

Die Digitalisierung im Rechnungswesen hat schon früh begonnen und gewinnt nun rasant an Fahrt. Wer möchte noch Ordner 10 Jahre lang aufbewahren, wenn nun alles digital abgespeichert werden kann und somit jederzeit wieder aufrufbar ist? Wer möchte sich um Buchhaltungsarbeiten kümmern, wenn sich der Kern des Geschäfts um Verkäufe von Lebensmittel, IT, Auto etc. oder die Beratung von Kunden dreht?

Der Trend zur Digitalisierung und die damit einhergehende Hoffnung, zeigt sich auch in diesem Teil der Umfrage. Ganze 49 Prozent der Unternehmen geben an, dass sie sich eine gewisse Produktivitätssteigerung durch die Digitalisierung erhoffen. Zusätzlich ist vielen Geschäften der schnelle Abruf von aktuellen Informationen, aus der gesamten Buchhaltung, mit 37 Prozent sehr wichtig. Ein kleiner Prozentanteil verspricht sich davon auch verbesserte Kosten- und Ertragsanalysen.

Zukünftige Kompetenzen der Mitarbeitenden

Digitalisierung der Buchhaltung in der Schweiz - Kompetenzen

Quelle: Digital Switzerland 2018

Die Analyse, Interpretation und Organisation von Daten, werden ebenfalls für Ihre Mitarbeiter in Zukunft sehr wichtig sein. Mitarbeiter müssen sich den neuen Herausforderungen stellen, welche die Digitalisierung mit sich bringt. Controller, so ein Ergebnis, werden zukünftig sehr viel mehr Zeit für die Datenanalyse investieren müssen. Da neben sind, aber eben auch Interpretation und Organisation entscheidende Wettbewerbsfaktor, welche die Unternehmen nutzen wollen und müssen.

Fazit:

In Zukunft werden mehr und mehr Prozesse in den Unternehmen digitalisiert und so optimiert werden. Run my Accounts arbeitet an dieser Zukunft bereits seit über 10 Jahren. Wie zum Beispiel ein digitalisierter Buchhaltungsprozess aussehen kann, sehen Sie hier. Digitalisierung der eigenen Unternehmensprozesse ist für viele Unternehmen eine grosse Herausforderung, wir bieten deshalb kostenlose Beratungsgespräche, welche Ihnen dabei helfen sollen. Nehmen Sie sich 30 Minuten Zeit und vereinbaren Sie einen Beratungsgespräch bei unseren Buchhaltungsprofisgratis, unverbindlich und natürlich online!




Falls Sie sich für die Umfrage Digitalisierung Schweiz 2018 im Detail interessieren, können Sie die gesamte Umfrage hier einsehen: https://www.hwzdigital.ch/so-digital-sind-schweizer-kmu/

Gra

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.